shadow

Die gefährliche Luftallergie

Von Melinda Sabani

Ein junges Mädchen, 15 Jahre alt, lebte in Arizona und hatte eine Luftallergie. Ihr Name ist
Tamara. Ihre Mutter heißt Anastasia, ist Chemikerin und ihr Vater vor drei Jahren verstorben.
Ihre Allergie kam plötzlich an ihrem 15. Geburtstag.
Unerwartet bekam sie einen Ausschlag überall und konnte kaum atmen. Tamaras Lieblingsfach
ist Physik, so hatte sie die Idee, einen geschützten Anzug zu entwickeln. Den Anzug zu bauen
dauerte etwa ein Jahr. In der Zwischenzeit musste Tamara zuhause bleiben und mit einer
Gasmaske rumlaufen. Etwa ein Jahr später bekam Tamara den Anzug, mit dem sie überall
hinfliegen konnte, da Flügel an den Anzug montiert waren. Jetzt konnte Tamara ohne
Probleme in die Natur raus ohne Ausschlag zu bekommen.
Das Mädchen flog Tag für Tag in andere Länder und Städte um Spaß zu haben. Als sie nach
China kam, fragten alle, woher der Anzug sei. Das Geheimnis gab sie aber nicht preis. Tamara
wurde vergöttert und wie ein Star behandelt. Den Chinesischen Präsident machte das sehr
eifersüchtig und sauer.
In der Zwischenzeit in Arizona entwickelte die Mutter Anastasia ein Heilmittel gegen die
Luftallergie ihrer Tochter. Zunächst war Tamara megafroh in China und übernachtete eine
Nacht im Motel. Tamara schlief mit einer Gasmaske, da der Anzug zu dick ist. Am nächsten
Morgen wachte sie mit einem großen Schreck auf: ihr Anzug war weg. Sie suchte überall, aber
fand ihn nicht. In einer Werbezeitung sah man den Chinesischen Präsident mit dem
gestohlenen Anzug von Tamara.
Sie fuhr mit dem Bus zum Palast. Natürlich hatte sie eine Gasmaske an. Sie wollte sich bei dem
Präsidenten beschweren. Der wurde ausgebuht, als er sich in dem Anzug den Menschen zeigte.
Tamara bekam den Anzug zurück und der Präsident wurde verhaftet und ins Gefängnis
gesteckt. Tamara flog zunächst nach Deutschland, weil sie unbedingt die deutsche Bockwurst
probieren wollte. Anschließend flog sie nach Arizona. Ihre Mutter hatte in der Zwischenzeit das
Heilmittel fertig. Tamara schluckte die Tabletten, aber leider waren Nebenwirkungen wie
Übelkeit dabei. Nach drei Tagen ging es Tamara zum Glück besser. Sie kann sich jetzt frei,
ohne Allergie weiter unbeschwert bewegen und Spaß haben. Tamara wird 17 und möchte groß
feiern mit Familien und Freunden. Tamara kann von nun an frei leben durch den Anzug.