shadow

Projekte 2011

Projekte 2011

Sturmflut-Wortflut 2012 – 1962
Die Fantastischen Teens schreiben 50 Jahre danach:
Wie sähe eine Sturmflut heute aus?

20 fantastische writing teens hören die Zeitzeugen und schreiben unter Anleitung der Berliner Autorin Ulla Mothes und dem Poetryslamer Michel Abdollahi fiktive Geschichten: Wie könnte sich heute eine Sturmflut abspielen, anfühlen? Und sie werden fragen, ob Politiker, Wissenschaftler darauf vorbereitet sind?

Alle „Sturmflutautoren“, d.h. die Jugendlichen trugen ihre Geschichten bei einer Abschlussfeier im Theatersaal der Honigfabrik vor.

Der Höhepunkt: Die fantastischen Teens wurden in den Kaisersaal des Rathauses eingeladen und Jessica Severiano durfte ihre Siegergeschichte Unzertrennlich“ vor 1.200 eingeladen Gästen vorlesen.

Mögliche Anschlusslesungen können an interessanten Plätzen in Hamburg ausgetragen werden. Übergabe des Buches an die Veranstalter, das eine Erstauflage von 1.000 Exemplaren haben wird.


SCHREIBTHEMA : Was ist am Kanal passiert?

Margret Markert von der Geschichtswerkstatt der Honigfabrik wird merkwürdige historische Ereignisse berichten, die im und um den Kanal herum passiert sind. Zu Fuß oder per Boot gehen die jungen Autoren danach auf eigene Entdeckungstour rund um den Veringkanal.

Zusammen mit den Schreibtrainern findet jeder seine eigene Idee für eine spannende Geschichte. Und dann geht das Schreiben los. Jeden Tag von 11 bis 16 Uhr treffen sich die jungen Autoren auf der Schute am Veringkanal, schreiben oder beraten über die Zwischenergebnisse mit den anderen Teilnehmern. Pausen gibt es natürlich auch, für Essen und Trinken ist gesorgt.

Darüberhinaus wird jeder Teilnehmer zum bildenden Künstler:

der international bekannte Künstler Rupprecht Matthies wird mit jedem Jugendlichen das Zentralwort seiner Geschichte auswählen und daraus ein Kunstobjekt fertigen und im Silberraum zum Abschlussfest der Schreibtage präsentieren. Höhepunkt des Festes ist die öffentliche Lesung der gerade fertig gewordenen Geschichten. Eine Jury wird über die besten Texte beraten. Der erste Preis ist ein Einzelcoaching über ein halbes bis zu einem Jahr, aber der Hauptpreis für alle bleibt: 10 Tage Schreibspaß auf dem Schiff.

Schreibtrainer: Anke Gebert, Andreas Kollender, Katrin McClean
Kunsttrainer: Rupprecht Matthies
Jurymitglieder: Christine Neuhaus (Zeitstiftung), Karla Groth (Mitglied der Reading Teens) , Corinna Koch (MAKNETE)

Termine: 1. – 10- Juli 2011„Was ist am Kanal passiert“
Abschlussfest: Sonntag, 10. Juli, 16 Uhr

1. September 2011
Schreibwerkstatt in der neu eröffneten „Bökerstuuv“ Hanstedt für Schüler der Ganztagsschule Hanstedt gefördert vom Rotary Club Hanstedt

10. September 2011
Filmpremiere „Trashman“
Verfilmung des Gewinnertextes, Drehbuchworkshop 2010
Gewinnerin: Marie Michel (14 Jahre)

Lesungen im Oktober innerhalb des Lesefestes: „Seiteneinsteiger“