shadow

Texte von Farshad

Von: Farshad, 17 Jahre

Text 1, von Farshad
Ich bin eine junge Frau. Ich heiße Miriam und stehe inmitten einer fremden Stadt. In Hamburg Ich weiß nicht genau wo ich bin. Ich kenne diese Stadt, dieses Land und diese Leute nicht. Ich gehe mit den Händen in der Hosentasche über die Straße. Es ist richtig kalt. Ich habe keine Familie mehr. Ich sehe andere Kinder mit Eltern. Ich wünschte meine Familie wäre hier. Das Wetter wird kälter. Ich weiß nicht zu wen ich gehen soll. Ich muss von null anfangen. Ihre Kultur kennenlernen und die Menschen selbst. Das ist alles neu für mich und unglaublich. Wenn ich etwas haben möchte muss ich es auf Englisch sagen und die Leute gucken mich komisch an.

 
Text 2, von Farshad
Nolym redet immer über die Schule. Ich weiß nicht ob sie weiter lernen oder eine Ausbildung machen muss. Nolym hat zu viel durchgemacht, zu viele Facetten kennengelernt und zu viele Schmerzen gespürt. Nolym wünscht sich eine bessere Aussicht für ihre Zukunft und auch endlich mal etwas tolles fühlen und erleben zu dürfen. Nolym wollte für die Zukunft eine schöne Verkäuferin werden und Nolym überlegt bei H&M eine Ausbildung zu machen. Danach könnte Nolym selbstständig werden. Wenn Nolym mit der Ausbildung beendet hat, will sie einen jungen Mann heiraten.