shadow

Big Brother

von Paulina Lorenz

Zwei Jugendliche sitzen auf der Couch in einem Wohnzimmer und nähern sich schüchtern an, als sie von Simon, dem taffen Regisseur eines Reality-TV-Formats, vom Regieraum aus unterbrochen werden. Simon stachelt die junge Sandra an, sich mehr auszuziehen. Als das junge Mädchen sich weigert und weinend aus dem Set läuft, bekommt der junge Regisseur einen Anruf von Mario, seinem Produzenten. Simon erfährt, dass dieser noch ein anderes Mädchen für den Job hat.

Simon setzt sich zu Sven, Sandras Spielpartner, auf die Couch, und berichtet ihm die guten Nachrichten: Dass sie noch eine weitere Kandidatin haben, bei der er dann mal „so richtig ran kann“.

Wieder zurück im Regieraum beobachtet Simon, wie das neue Mädchen, Nora, das Set betritt und sich sofort frech auf Svens Schoß setzt. Simon hat plötzlich gar kein Verständnis mehr für so viel Körperkontakt und wird erst nervös, und dann wütend. Als Sven sich auch noch sein T-Shirt auszieht und die beiden anfangen, wild zu knutschen, platzt Simon der Kragen, und er läuft aufgebracht ins Set. Den Kandidaten erklärt er, dass das so nicht funktionieren würde. Plötzlich betritt Mario, der Produzent, das Set und weist Simon scharf in die Schranken.

Dieser dreht nun eine neue Szene. Sven konfrontiert einen weiteren jugendlichen Kandidaten, Paul, damit, dass er angeblich Nora hinterhergeschaut hat. Der noch immer wütende Simon redet sich vom Regieraum aus in Rage und gibt Sven Anweisungen, die immer brutaler und absurder werden. Schließlich verpasst Sven Paul einen Haken. Während sich dieser fassungslos seine Lippe hält, verlässt Simon den Regieraum.

Auf dem Gang im Studio beobachtet er, wie Mario offensichtlich mit der jungen Nora flirtet. Wütend und zielstrebig betritt er die Männertoilette. Währenddessen schließt Mario die Tür eines Büros hinter sich, und fängt an, in eindeutiger Absicht auf die nervöse Nora zuzugehen.

Zurück auf der Männertoilette steht Simon aufgewühlt vor dem Spiegel. Er scheint gleich zu explodieren und verlässt die Toilette.

Simon platzt in das Büro hinein, und zerrt Nora von Mario weg. Er ignoriert Marios beleidigende Nachrufe, obwohl er sich darüber bewusst ist, dass er so seinen Job verlieren wird. Die beiden gehen zusammen den Gang hinunter. Aus ihrem Dialog wird klar, dass die beiden Geschwister sind.

 

Big Brother

PERSONEN

Simon, Ende 30, taffer Regisseur einer Reality-Show, attraktiv
Nora, 16, Kandidatin in der Show, klein und schlank, dunkle Haare
Mario, Ende 30, Produzent der Show, Chef von Simon, gegelte Haare

KOMPARSEN

Sandra, 18, Kandidatin in der Show
Sven, 19, Kandidat in der Show, durchtrainierter Oberkörper
Paul, 20, Kandidat in der Show

ORTE

Studio: Big Brother-Haus: „Wohnzimmer“-Set mit Couch und Esstisch. Regieraum, Toilette und einfaches Büro, Gang.

STUDIO WOHNZIMMER UND REGIERAUM – TAG

Sandra und Sven sitzen auf der Couch eines Wohnzimmer-Sets im Studio. Sandra hat ihre Beine auf Svens Schoß, die beiden unterhalten sich leise und lachen dabei. Immer wieder Gegenschnitt auf Simon, den Regisseur, der vom Regieraum aus das Geschehen kommentiert.

Der Regisseur wird von den Kandidaten nicht gesehen und schaltet sich immer per Lautsprecher ein.

Simon schenkt sich Kaffee ein.

SIMON

Teenie-Sex auf der Couch. I fucking love German TV.

Simon macht das Mikro an und spricht zu den Kandidaten.

SIMON

Sandra, Schätzchen, könntest du vielleicht gleich mal dein Top ausziehen?

Sven grinst.

SANDRA

Was? (empört)

SIMON

Sandra, oh Sandra. (seufzt) Hast du eigentlich einen Freund, Sandra?

Er nimmt einen Schluck Kaffee.

SIMON

Mhm, dann zeig mir doch mal, wie du den anmachst.

Sandra guckt angeekelt und läuft aus dem Zimmer.

SIMON

Okay, everyone. 5 Minuten Pause.

Das Raumtelefon klingelt und Simon geht genervt dran.

SIMON (setzt sich gerade hin)

Hey, Mario, altes Haus. Ja, ja klar, ich weiß, die Quoten sind zurückgegangen. Also, wir sind eigentlich echt an was Gutem dran hier, aber die Sandra- du hast noch ne Andere? Danke, Mario, danke. Bis gleich.

Er legt auf und rauft sich die Haare. Dann steht er auf, streckt sich, und fasst sich in den Schritt.

STUDIO WOHNZIMMER UND REGIERAUM TAG

Simon und Sven sitzen nun nebeneinander auf der Couch.

SIMON

Hey, alles gut? Du, wir haben noch ein anderes Mädchen, die hat der Chef persönlich reingeholt. Dakannst du dann mal richtig ran.

Simon klopft ihm auf die Schulter.

SVEN

Haha, geil, Mann. Ich freu mich.

3.

STUDIO WOHNZIMMER UND REGIERAUM TAG

Im Regieraum nimmt Simon einen Schluck Kaffee.

SIMON

Und jetzt weiter von da.

Er lehnt sich in seinem Stuhl zurück.
Nora kommt ins Wohnzimmerset und gibt Sven die Hand und setzt sich sofort auf seinen Schoß.

Im Regieraum prustet Simon vor Schreck Kaffee aus.

SIMON

Hey, was macht ihr da?

SVEN

Soll ich mich schon ausziehen?

Sven zieht sein T-Shirt aus und Nora kichert beim Anblick seines durchtrainierten Oberkörpers.

Simon nimmt mehrere schnelle Schlücke Kaffe und rauft sich die Haare.

SIMON

Mann, so läuft das nicht hier.

Nora und Sven fangen an, sich leidenschaftlich zu küssen.

SIMON

Hey, das geht gar nicht!

Simon springt auf und läuft aus dem Regieraum in das Set hinein. Erst jetzt sehen ihn Nora und Sven. Er nimmt Sven am Arm und zieht ihn von Nora weg.

SIMON

Sven, grabsch doch nicht so! Das geht gar nicht!

Mario kommt wütend ins Set gelaufen.

MARIO

Was wird das hier, Simon?

NORA

Ja, was soll das?

SIMON

Mario! Hey, tut mir Leid, aber das funktioniert grad gar nicht hier.

(zu Nora)

Geh mal lieber zurück in die Schule, Mädel!

MARIO

(scharf) Jetzt reg dich mal ab.(mit einem Lächeln zu Nora) Du hast doch auch nicht studiert, Simon.

STUDIO WOHNZIMMER UND REGIERAUM TAG

Im Set kommt Sven an den Esstisch, an dem Paul Müsli isst.

Immer wieder Gegenschnitt zu Simon im Regieraum.

SVEN

Hey, hast du grad Nora angeguckt?

PAUL

Sag mal, seid ihr jetzt alle völlig verrückt geworden?

Simon, der immer noch wütend ist, fängt an, sich in Rage zu reden.

SIMON

Junge, er hat ihr hintergeschaut! Zeig mal, dass du Eier hast!

SVEN

Du, du Idiot!

SIMON

Mann, hau ihm eine rein, Alter!

Sven gibt Paul, der völlig verwirrt von der Situation ist, einen Knuff.

Im Regieraum steht Simon auf und gestikuliert wild.

SIMON

Ich will Blut sehen, hier!

Sven schubst Paul mit beiden Händen.

SIMON

Blut, Mann, Blut! Das Blut muss spritzen!

Sven verpasst Paul einen Haken, dieser hält fassungslos seine Lippe.

5.

AUF DEM GANG IM STUDIO TAG

Simon kommt aus dem Regieraum und sieht, wie Mario und Nora weiter hinten im Gang miteinander reden und lachen. Mario berührt Nora am Arm und flirtet offensichtlich mit ihr.

TOILETTE TAG

Wütend und zielstrebig betritt Simon eine Toilettenkabine und beugt sich über die Kloschüssel. Nach kurzem Innehalten spuckt er hinein, wischt sich den Mund mit einer Hand ab, und spült ab.

BÜRO TAG

Mario schließt die Tür des Büros hinter sich und lächelt Nora an.

MARIO

Mhm, dann zeig mir mal, was du so draufhast.

Nora tritt einen Schritt zurück und lacht nervös.

NORA

Naja, ich glaub, ich bin eine ziemlich gute Schauspielerin-

Während sie redet streicht Mario ihr die Haare aus dem Gesicht.

NORA

-und ich bin sehr offen und-

Nora steht jetzt direkt an der Wand. Mario lehnt sich zu ihr, um sie zu küssen.

TOILETTE TAG

Simon steht vor dem Spiegel, seine Hände auf dem Waschbecken aufgestützt. Plötzlich tritt er gegen die Wand. Die Tür knallt hinter ihm zu.

BÜRO TAG

Simon stürzt ins Zimmer und schubst Mario, der gerade versucht, die ängstliche Nora festzuhalten.

MARIO

Sag mal, was fällt dir ein, Alter?

SIMON

Lass sie los, du Schwein. (zu Nora) Komm, wir gehen.

Simon nimmt Nora an der Hand und geht aus der Tür.

AUF DEM GANG IM STUDIO TAG

Simon und Nora gehen den Gang runter. (Wir sehen sie von hinten)

SIMON

Nora, Mann, was machst du denn?

NORA

Papa ist wieder weggefahren, Simon, er ist einfach weggefahren.

SIMON

Komm, wir gehen nach Hause.

Er legt den Arm um sie.

Mario taucht hinter ihnen auf und ruft den Beiden hinterher.

MARIO

Ey, wenn du jetzt gehst, dann war’s das hier für dich. Dann bist du NICHTS.

Simon und Nora gehen Arm in Arm weiter und die Tür knallt hinter ihnen zu.