shadow

Chromenade

von Daniel Rimer

Es war drei Uhr morgens als ich mit dem Taxi an der University of Stringport ankam.
Mein alter Freund Paul Syrin hat mich angerufen und wollte mir sein neues Projekt vorstellen. Er hatte es sehr dringend und war sehr aufgeregt, er meinte das würde die Welt verändern, aber mehr wollte er mir am Telefon nicht sagen, das Taxi hielt vor dem Haupttor an und ich stieg aus. Es nieselt leicht und Stille herrscht auf dem Campus der Universität. Bis auf ein paar Studenten war keine Menschenseele zu sehen. Ich ging bisschen weiter und sah viele Proteststände und Plakate, es scheint als wollte ein Unternehmen namens Atlas die 300 Jahre alte Bibliothek, links neben dem Hauptgebäude abreißen. Ich ging weiter zum Hauptgebäude und sah wie eine junge Studentin das Gebäude mit einem kleinen Rucksack verlies. Ich betrat das Gebäude. Es war faszinierend wie modern es hier war, aber es niemand zu sehen. Ich schaute mich um und sah einen Zeitungsartikel von Paul und William. Paul kennt ihr ja schon, ein 25-Jähriger reicher Mann. William ist mein Bruder, er ist sehr schlau, er hat den besten Abschluss aus seinem Physikstudium er ist jedoch oft sehr skeptisch gegenüber neuen Dingen und geht deswegen langsam und vorsichtig ran. Wir haben uns schon lange nicht mehr gesehen.
„Jack Ryan, höchstpersönlich“ sagte Paul hinter mir.
Ich drehte mich um und sagte: „Der hochverehrte Mr. Paul Syrin. Wie geht’s reicher Mann?“
„Halt die Klappe und komm her“ antwortete Paul und drückte mich.
„Willkommen zuhause. Sechs lange Jahre… Ich dachte du kommst nie zurück.“
„Das dachte ich auch.“
„Komm mit Jack.“
„Und werden wir auf Will stoßen?“ fragte ich Paul und folgte ihm.
„Er weiß nicht, dass wir hier sind“ sagte er und betätigte den Fahrstuhl.
Wir fuhren auf die erste Etage und er ging voraus.
„Du zeigst mir jetzt aber nicht deine bekannten Präsentationen, oder?“
„Nein. Natürlich nicht Oh warte ist das ein bereits aufgebaute Präsentation? Wer hat die da wohl hingestellt? Setz dich hin ich muss es dir zuerst erklären bevor wir die Halle betreten.“
Ich setzte mich auf einer der vielen Klappstühle und sah durch die riesigen Fenster den ganzen Campus und die Bibliothek.

Paul begann mit der Präsentation: „Schon von Anfang an der Menschheitsgeschichte haben wir geforscht, wir haben Fortbewegungsmittel erfunden, riesige Metropolen erschaffen und Krankheiten bekämpft. Aber es gibt eine Sache den wahren Fortschritt verhindert: Die Zeit selbst.“

Er setzte fort: „ich bin kein Physiker, aber es wurde mir so erklärt: Ein rotierendes schwarzes Loch ist theoretisch in der Lage die Raumzeit zu krümmen, wodurch es potenziell möglich wird, durch Raum und Zeit zu reisen. Vor vielen Jahren stellte, William Ryan, dein Bruder die Theorie der Existenz von Chronopartikeln auf. Diese Partikeln sind jetzt unter den Namen Ryan-Partikeln bekannt, Sie erzeugen ein allumfassendes Feld, dass das konstante und gleichbleibende Fortlaufen der Zeit ermöglicht, hier beim Projekt Chromenade.
 haben wir diese Theorien zusammengefühlt, um eine Möglichkeit zu finden dieses Feld zu manipulieren… mit erstaunlichen Ergebnissen.“
„Das ist noch nicht alles aber es sollte als Einführung reichen.“
„Also habt ihr jetzt was erfunden?“
„Komm ich zeig es dir“
Paul ging in einen gesicherten Bereich und ich folgte ihm. Vor ihm war eine dicke blaue Metalltür.

Er hatte trotz seines guten Körpers leichte Schwierigkeiten diese zu öffnen, Doch mit einem quietschen ging die Tür auf und das Licht ging in der halle an. Es war eine riesige Halle. In der Mitte befand sich eine Scheibe mit einem Durchmesser von dreißig Metern in der Mitte der Scheibe stand eine große Kugel mit vielen Kabeln. Um diese Scheibe war ein Geländer, um sicher drumherum zu gehen. Ich sah den Eingang der Maschine links und rechts davon standen zwei räume mit Computern und Bildschirmen. Paul betrat einer der Räume und ich folgte ihm und fragte: „warum hast du mich gerufen, Will Ist der Physiker von uns beiden.“
„du musst mir helfen Will zu überzeugen.“
„Ja hatte ich mir schon gedacht.“
„Als Will das Ausmaß unserer Anstrengungen erkannte, da … nun ja du kennst ja Will.“
„Ja…“
„Will hat überreagiert. Er hat die Investoren vergrault, indem er behauptete, es gebe Rechenfehler, große Risiken also ohne jeglichen Beweis.“
„es funktioniert, aber sie werden uns die Mittel kürzen, wenn wir keine Ergebnisse liefern.“
In dem ersten Raum stand ein Bild von Will, Paul und mir auf einem Regal, das war ein Bild von uns aus dem Sommercamp in Montana
„Solange ist es her…“
Paul schaute mich lächelnd an
„Jack du weißt, dass es mir schwer fällt, um Hilfe zu bitten. Ich stecke wirklich in der Klemme. Du musst verstehen, dass der Test die ich hier durchführe, nicht ganz so legal sind. Du bist der einzige dem ich vertrauen kann.“
„Egal was mein Bruder getan hat ich biege es wieder gerade“
„Ich wusste, dass ich auf dich zählen kann“
Wir gingen in den zweiten Raum
„Ok, schieb den Hebel hoch auf dem Chronoleitung steht, ich beobachte solange die Werte.“
Ich schob den Hebel langsam hoch plötzlich wackelte alles kurz und ich hörte einen leichten Bass ton und zu dem sah es um den Kern so aus als ob die der Raum krümmen würde.
„OK gut jetzt müssen wir den Korridor anheben folge mir“

Wir gingen wieder in den ersten Raum und Paul gab mir eine Schüssel und sagte: „Wir müssen jetzt die beiden Schüssel gleichzeitig betätigen.“
„Wie bei einer Atombombe?“
„Genau wie bei einer Atombombe… warte wir aktivieren doch keine Atombombe, oder?“
„Komm finden wir es raus.“ und dann fing Paul an zu zählen
„Drei, Zwei, Eins“ klick
Um die Scheibe herum fuhren die Wände raus.
„Was ist das?“
„Der Korridor. Der Passagier tritt am Ende ein, folgt der Schleife, tritt am anderen Ende wieder raus.“
„Passagier. Warte, du willst da jetzt nicht in das Ding steigen?“
Paul ging zum Eingang der Maschine.
„Das ist eine verdammte Zeitmaschine“

Paul aktivierte diese und drückte auf den Knopf
Er stand vor dem Eingang und sah sein Zukunfts-Ich, beide schauten sich an, ich konnte das nicht glauben, was ist hier gerade geschehen?
„Paul da ist ein zweiter Paul.“
„Alles gut Jack“ sagten die beiden gleichzeitig
„Jack wir haben es geschafft wir haben eine Zeitmaschine erschaffen“
Der Paul aus der Gegenwart stieg in die Maschine.
„Paul was machst du da?“
„Wir müssen den Kreis schließen, denn ich bin der Paul der aus der Maschine läuft.“ und verschwand in der Maschine.

Paul schaute mich an und sagte: „Stell die Maschine jetzt die auf 5 Minuten in die Vergangenheit.“
Ich ging an die Konsole und stellte es um.
Paul betrat wieder die Maschine und die Panzerglasscheibe trennte uns beide.
Plötzlich kam Will mit einer Waffe.
„Jack…“
„Will…“
„Du musst mir helfen wir müssen das Ding abschalten!“
„Nimm die Waffe runter dann können wir reden.“
„Heilige scheiße Will …“
„Die Zeit! Wird! Enden!“
„Dafür ist keine Zeit!“ Will schubste mich weg und lief zur Konsole.
Ich versuchte Paul zu retten und ein Alarm ertönte.
Will versuchte die Maschine abzuschalten aber es war zu spät.
Eine riesige Energiewelle kam auf uns zu.
Die Zeit blieb still nur ich und Paul konnten uns bewegen alles andere blieb still.
Die Stühle, Monitore flogen in der Luft.
„Kümmere du dich um Will ich versuche hier zu entkommen.“
Paul ging den Korridor entlang und ich schaute mich um. Es war atemberaubend alles blieb stehen… Die Zeit.
Ich lief zu Will ich sah wir er in der Luft schwebte als ob er gerade durch eine Druckwelle wegflog.
Ich hielt mit meiner rechten Hand seinen Arm und er löste sich aus seiner Starre.
„Will, alles ok?“
„Wir haben die Zeit gebrochen, wir befinden uns in einer Anomalie. Ich habe ihm gesagt, dass das Projekt noch nicht ausgereift ist.“

Die Anomalie hörte wieder auf und man hörte den Alarm wieder sehr laut. Die blaue Panzertür wurde aufgesprengt und es kam eine Spezialeinheit rein und eröffnete das Feuer.
„Zeitreisender hat die Maschine verlassen. Lasst sie nicht entkommen.“ schrie einer der Männer.
„Folge mir, Jack!“ während er das sagte flogen die Patronen knapp an uns vorbei.
„Hier, die Luke, durch welche ich hier reingekommen bin.“ sagte Will und öffnete die Luke. wir gingen die Leiter runter, wir kamen in einem Gang mit vielen Kabeln und Gasleitungen raus. wir liefen den Gang entlang und plötzlich stand ein Polizist vor uns und schoss sofort aus seiner 9 mm Pistole. Ich hielt die Hände vor mein Gesicht und plötzlich entstand eine Blase, in welcher die Patronen in Zeitlupe flogen. Ich sah wie sie auf Will zu flogen und ich sprang auf Will und rette ihm damit das Leben. Der Polizist war sehr erstaunt, dass sah ich an seinen Augen. Während ich auf Will lag nahm ich seine Waffe von vorhin hin und schoss dem Polizisten sofort in den Kopf.
Ich stand auf und half Will aufzustehen.
„Was war das, Jack?“
„Ich weiß es nicht.“
Während wir durch die Gänge liefen erklärte Will mir was gerade passiert.
„Jack, weil du so nah am Impuls warst, muss er deine Verbindung mit dem Chronofeld verändert haben.“„Will. Was habe ich gerade getan? Was zum Teufel ist hier los“
„Das versuch ich dir doch gerade zu erklären.“
„Aber nicht so, dass ich es nicht verstehe.“
„Eine Explosion ist schlecht für die Zeit! Wenn die Zeit ein Ei ist, dann ist dieses Ei gerade zerbrochen. Das Zeit-Ei ist jetzt im Arsch. In der Zeit ist ein Riss und diesen Riss müssen wir schließen. Wenn nicht, führt das zum Ende der Zeit.“
„Und wie machen wir das?“
„Ich habe für genau so einen Fall eine Gegenmaßnahme entwickelt, wir müssen aber zuerst zu meinem Auto.“

Wir öffneten die Tür, die zum Serverraum führt. ich hörte wie zwei Polizisten gleich rein kamen und wir verstecken uns schnell hinter einem Server. Die beide kamen immer näher, kurz bevor sie uns sahen ertönte ihr Funkgerät: „Verdächtiger wurde in der Tiefgarage gesichtet.“. Und sie waren wieder verschwunden.
„Warum überhaupt hier ,Jack?“
„Ist das deine größte Sorge?“
„Paul bat mich dein Chaos in Ordnung zu bringen.“
„Mein Chaos? Du verstehst die Zusammenhänge nicht. Es ist viel passiert in den 6 Jahren. Hier geht es um mehr als nur uns, nimm es nicht persönlich.“
„Sie schießen auf uns, das ist sehr persönlich.“
„Glaub mir, das Letzte, was ich wollte war dich hier mit rein zu ziehen. Es tut mir leid.“
Wir verließen den Serverraum und gingen zum Fahrstuhl, im Fahrstuhl sagte Will: „Der Riss in der Zeit wird immer größer. Wir müssen etwas dagegen tun bevor es zu spät ist.“
„Ok, wie gehen wir jetzt vor?“
„Zuerst gehen wir zu meinem Auto.“

Wir fuhren hoch und die Tür öffnete sich. Es standen drei Polizisten vor der Tür und fingen sofort an zu schießen. Genau in dem Moment kam wieder eine Anomalie und alles blieb wieder stehen. ich berührte Will wieder und er löste sich erneut aus der Starre. Wir gingen raus aus dem Fahrstuhl und sahen überall Polizisten.
„Das sind keine Polizisten, sie haben das Logo von Atlas an den Schultern.“
„Warum schießen sie auf uns?“
„Ich weiß es nicht, irgendwas ist hier faul.“
Ich sah Patronen in der Luft fliegen und entnahm die Magazine der Waffen.

Wir gingen durch die Eingangshalle, wo Paul mich abholte. wir öffneten die Tür und verließen das Hauptgebäude. Es war unglaublich jede Person, welche in der Nähe war, wurde festgenommen.
„Die Studentin da, habe ich gesehen als ich die Universität betrat und der Mann da hinten war mein Taxifahrer. Man sieht ein Dutzend Atlas Agenten, welche das Gebäude umstellten. Auch ein Helikopter, welcher gerade am Landen war. Auf dem Weg zum Parkplatz hörte die Anomalie wieder auf.
„Scheiße, komm schnell rein;“ sagte Will und öffnete die Tür des Gebäudes, welches sich direkt neben uns befand.
Es war ein altes Gebäude in welchem die Vorlesungen durchgeführt worden sind. Wir gingen in einen der Räume und sahen aus dem Fenster. Man sah den ganzen Parkplatz und Wills Auto.
“Scheiße, die Arschlöcher bewachen mein Auto.“
„Ok, Jack ich lenke sie ab und du holst die Gegenmaßnahme, es sollte ein schwarzer Rucksack sein.“
„Aber Will…“
„Nichts aber, wir müssen den Riss schließen!“
Wir öffneten das Fenster und sprangen auf den Parkplatz. Wir versteckten uns hinter einem Auto. Will gab mir die Schüssel und ich lief los. Ich schlich mich ans Auto und wartete auf die Ablenkung.
„Der Verdächtige ist bei der alten Bibliothek“, sagte jemand über Funk und alle bis auf eine Wache liefen los. Ich schlich mich an den letzten und packte ihn in brach ihm leise das Genick. Ich öffnete das Auto und holte einen schwarzen Rucksack raus.
„Verdächtiger wurde in der alten Bibliothek festgenommen“, wurde per Funk gesagt und ich nahm das Funkgerät des toten Atlas Agenten. ich machte mich sofort auf den Weg. Und wieder eine Anomalie, ich lief schnell zur Bibliothek, ich kletterte über den Zaun und lief leise ins Gebäude. Ich sah Will in der großen Halle der Bibliothek. Mit einem lauten Basston hörte die Anomalie auf, Will war gefesselt und auf den Knien.
Ohne dass es jemand gemerkt hat lief ich zu Will und wollte ihn befreien.
„Will, schnell wir müssen hier weg!“
„Jack, es ist eine Falle!“
Ich spürte einen Schlag auf den Hinterkopf und war bewusstlos.
Als ich wieder zu Bewusstsein kam, sah ich Paul. Aber er war anders, älter, so 15 Jahre älter.
„Paul was passiert hier?“
„Alles gut Jack.“
Ich sah wir Paul eine Pistole rausholte und auf mich zielte.
„Ich werde dich nie vergessen.“
„Nein Paul, nein, nein!
und er drückte ab.

Ende