shadow

Helmut Kohl – Held vs. Anti- Held

 

1. Helmut Kohl der Held Deutschlands
2. Helmut Kohl ein Anti-Held im Heldenkostüm
1. Helmut Kohl regierte die BRD von 1982-1998.Er veränderte die Nachhaltigkeit Deutschlands.
Er veränderte die Geschichte Deutschlands, indem er die Widervereinigung der BRD mit der DDR initiierte und die Wirtschaft ankurbelte, einen funktionierenden Plan für der Abbau der Schulden vorlegte, wie zuvor nur der erste Bundeskanzler der BRD Conrad Adenauer.
Helmut Kohl hat durch die Ausarbeitung der Nato, den Doppelbeschluss akzeptiert wie auch Russland und Amerika. Der Beschluss besagt, däss sämtliche Mittelstrecken Raketen in Deutschland abgebaut werden sollen, die im Kalten Krieg beim Wettrüsten der Kontrahenten dort angebracht wurden. Dadurch baute Helmut Kohl nach dem 2. Weltkrieg wieder Vertrauen auf und war im Stande auch wieder mit Forderungen an den Verhandlungstisch zurückzukehren.
Im Jahre 1989/90 wurde die SED- Diktatur gestürzt, weil die Bevölkerung es satt war von der Regierung und den Machenschaften und deswegen frei sein wollte. Es kam zu einem friedlichen Sturz. Helmut Kohl sah seine Chance mit Russland und Amerika über die Wiedervereinigung und Unabhängigkeit der DDR mit der BRD zu verhandeln. Er
selber war zu dem Zeitpunkt Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Durch den Wirtschaftsaufschwung und diversen Versöhnungsversuchen gewährten die Amerikaner und die Russen den Wunsch der Kohl Regierung. Es kam zum Mauerfall und Held des Tages war Helmut Kohl, weil er zur Wiedervereinigung beigetragen hat!
Helmut Kohl wird nicht von jedem als Held in Deutschland gesehen und auch nicht so betitelt. Doch sicher ist das Kohls damalige CDU- Regierung noch heute als politisches Vermächtnis und Fundament Deutschlands angesehen wird.
2. Helmut Kohl wird von vielen als Anti-Held angesehen, den am 4. November 1999 gab es von der Staatsanwaltschaft Augsburg einen Verdacht der Steuerhinterziehung der CDU. Die CDU stritt dies jedoch bis zum 16. Dezember 1999 ab. Als Helmut Kohl in einem Fernseher- Interview auf die Affäre angesprochen wurde, stritt erst dies ab und gab es dann letztendlich zu.
Es gab diverse Schattenkonten der CDU in der Schweiz. Insgesamt wurden 21 Millionen D-Mark von Großunternehmern an die CDU gespendet und nicht versteuert. Helmut Kohl wollte die Namen der Unternehmer nicht nennen. Die Spenden wurden für Wahl-kampf- Kampagnen genutzt. Insgesamt musste die CDU ein Bußgeld von 41,3 Millionen D-Mark an den Fiskus zahlen. Am 6. August 2000 wurde aufgrund eines Berichts des Spiegels bekannt, dass Helmut Kohl ca. rund 2 Millionen D-Mark an illegal gesammelter Spenden für andere Zwecke verwendet hat als die von ihm genannten Verwendungs-zwecke (Wahlkampf).
Wegen dieser Affäre sehen ihn einige Menschen in Deutschland, trotz der Erfolge die er erreicht hat, nicht als Held an, weil er die Öffentlichkeit hinters Licht geführt hat.

 

Quellen
https://de.wikipediä.org/wiki/CDU-Spendenäff%C3%A4re
https://www.helmut-kohl-käs.de/